Weihnachtsgruß

Liebe Freunde der Küchwaldbühne Chemnitz, liebe Förderer und Unterstützer, liebe Vereinsmitglieder und Interessenten, werte Leser,

wieder einmal steht das Weihnachtsfest vor unserer Tür. Eine Zeit, die jedes Mal aufs Neue, etwas ganz Besonderes ist. Es ist, als tragen die Tage um dieses große Fest einen Zauber in sich, der die unglaublichsten Wunder gebären kann.
Und doch ist dieses Weihnachtsfest 2020 noch einmal ein ganz spezielles. Das Corona-Virus, seine Auswirkungen und die eingeleiteten Maßnahmen zur Bekämpfung haben uns fest im Griff. Wir alle sind auf die eine oder andere Art und Weise betroffen.

Für den einen ist es schwer, wichtige Menschen nur viel zu selten sehen zu können. Den anderen hat es wirtschaftlich getroffen und die finanziellen Mittel sind eingeschränkt. Mancher ist selbst erkrankt – Mancher hat einen geliebten Menschen verloren. Und für die meisten von uns gab es Zeiten der Angst.

Es ist in diesem Jahr wichtiger denn je, sich der Weihnachtsbotschaft bewusst zu werden. Damals, als die christliche Welt das erste Weihnachtsfest feierte, fanden sich die Menschen in schwierigen Zeiten - Armut und Krankheit, kriegerische Auseinandersetzungen und ungerechte Herrscher, die auf jeder demokratischen Wahl nur zu gern herumtrampelten. Das Land war gespalten. In dieser Welt zogen die hochschwangere Maria von Nazareth und ihr Mann Josef durch das Land. Die Herbergstüren waren alle fest verschlossen, keiner konnte dem Paar Unterschlupf bieten. Die Krankenhäuser waren überfüllt und die Ausrufer der Städte überzogen das Land mit immer neuen Botschaften, die teils widersprüchlich waren und tief verborgene Ängste schürten.

Doch jetzt – viele Jahre danach – ist die Weihnachtsgeschichte keine Geschichte, die voller Angst erzählt wird. Es ist die Botschaft der Liebe und der Hoffnung, denn sie gibt uns eine Ahnung davon, dass am Ende immer alles gut wird, wenn wir nur menschlich bleiben und uns auch um unsere Nächsten sorgen. So, dass wir am anbrechenden Morgen auch noch in den eigenen Spiegel schauen können.

„Die Weihnachtsbotschaft stützt sich nicht auf Angst, sondern auf Vertrauen, auf Hoffnung und Liebe. In der Liebe ist mehr Kraft als in irgendeiner anderen Macht. Jeder Mensch kann sie erfahren, sie einem anderen zugänglich machen. Sie ist der Frieden.“ Richard von Weizsäcker

So wie für die gesamte Kulturlandschaft war dieses Jahr auch für uns von Rückschlägen und unerwarteten Herausforderungen geprägt, die wir nicht alleine hätten verkraften können.
Und so möchten wir heute noch einmal allen danken, die an unserer Seite waren. Wir danken allen, die mit ihrer Unterstützung dafür gesorgt haben, dass wir nun wieder voller Hoffnung die ersten Strahlen der aufgehenden Morgensonne sehen können.

Die Herausforderungen werden bestimmt nicht weniger und die nächsten Untiefen lauern bestimmt schon, aber wir sind voller Vertrauen, Hoffnung und Liebe. Diese Kraft geben uns unzählige Mitstreiter und nun stoßen wir gemeinsam die Tür zu einem neuen Kapitel auf:
Chemnitz – Kulturhauptstadt 2025

Das werden herausfordernde Zeiten und Tage voller Gegenwind, denn die Kultur hat vielerorts leider noch nicht den Stand, den sie hierfür haben muss.

Darum bitten wir unsere Freunde, Förderer, Unterstützer, unsere Vereinsmitglieder unsere Wegbereiter und unsere Visionäre, auch im neuen Jahr 2021 wieder fest hinter uns zu stehen und mit uns gemeinsam zu helfen.
Zeigen wir der Welt, wie vielfältig und wichtig die kulturelle Szene ist, wenn es ein richtiges Leben sein soll – und nicht nur ein stumpfes Dasein.

Doch bevor wir kraftvoll in ein neues Jahr starten, sollten wir alle gemeinsam noch einmal Kraft sammeln – noch einmal tief Luft holen.

Genießen wir den Weihnachtsfrieden als das, was er ist: Eine Botschaft der Liebe und der Hoffnung!
Und so wünschen wir allen Menschen, dass dieses Licht auch in ihre Herzen leuchtet. Wir wünschen eine gesegnete Weihnachtszeit, besinnliche Stunden im Kreise der Liebsten und Augenblicke voller Wärme und Schönheit – Frieden im Herzen und Frieden auf den Straßen, die uns alle immer wieder sicher nach Hause führen sollen.

Frohe Weihnachten!

Ihr und Euer
Verein „Küchwaldbühne“ e.V.

(Text Falk Schirrmeister)

Zurück